Donnerstag, 16. März 2017

(Rezension) Dirty English - Verboten heiß von Ilsa Madden - Mills

 
Titel: Verboten heiß
Reihe: Dirty English
Autorin: Ilsa Madden Mills
Erscheinungsdatum: 9. Januar 2017
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 304
Band: 1 von 2
Preis: 9,99 Euro (Taschenbuch)
9,99 Euro (Ebook)
Wertung: 5 / 5



Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen …

Fesselnd, intensiv, sexy: das Debüt von New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills!
 
 
 
Ein stechender Schmerz in meinen Schläfen.
 
 
 
Seit einer schicksalhaften und schrecklichen Alptraum gleichenden Nacht, kämpft sich die Studentin Elisabeth täglich durchs Leben, um sich zu beweisen, dass sie ihre schlimme Vergangenheit hinter sich lassen kann. Allerdings fällt ihr immer noch schwer, sich auf jemanden einzulassen und demjenigen zu vertrauen. Um keine Gefühle zuzulassen, und so vor dem Schmerz bewahrt zu bleiben, sind ihr nur One-Night-Stands willkommen. Vor Männern, wie ihrem neuen Nachbar, dem gutaussehenden, tätowierten Boxer und Engländer Declan hält sie sich in der Regel fern. Declan ist sexy, düster und verdreht der blonden Schönheit schnell den Kopf... Auch Elisabeth kann die Finger nicht mehr von ihm lassen. Schon bald aber holt sie die Vergangenheit viel zu schnell ein....
 
Seit der Real Reihe von Katy Evans, bin ich regelrecht süchtig nach Büchern mit Protagonisten, die Profi Boxer sind! Deshalb musste ich Dirty English natürlich auch unbedingt lesen und bin restlos begeistert!
 
Die Autorin schafft es mit ihrem fließenden und fesselnden Schreibstil den Leser von der ersten Seite an zu packen.
Obwohl ich eher eine locker leichte Story erwartet habe, war der erste Band der Dilogie oft ein harter Brocken, den man erst verdauen musste. Das liegt an den schrecklichen Geschehnissen in Elisabeths Vergangenheit und ich hatte einfach nur Mitleid mit ihr. Ihre Geschichte ging mir richtig unter die Haut, da die Autorin alles sehr emotional und einnehmend beschrieben hatte. Dennoch gab es auch sehr schöne Momente, vor allem ab dem Zeitpunkt, als die Protagonistin auf Declan traf und die Liebe zwischen ihnen erwärmte mein Herz, auch wenn sie voller Hindernisse war. Die prickelnde Leidenschaft und die Gefühle zwischen den beiden wurden so real dargestellt, dass ich der Autorin wirklich alles abnahm. So stand nichts im Wege, die Geschichte in vollen Zügen zu genießen.
 
Die Handlung war oft vielleicht etwas vorhersehbar oder auch etwas klischeehaft, dennoch konnte sie mich super unterhalten und ich fand sie stets richtig spannend.
 
Mit den beiden sympathischen Protagonisten, die die Geschichte jeweils abwechselnd aus ihrer Sicht erzählen, habe ich stets mitgefiebert und sie ins Herz geschlossen.
Nun freue ich mich schon auf die Geschichte von Declans Zwillingsbruder und hoffe dass der zweite Band so bald wie möglich erscheint!
 
 
 
 
"Dirty English" ist ein prickelnder aber auch ein sehr gefühlvoller Roman, der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte! Von mir gibt es 5 von 5 Pusteblumen!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
An dieser Stelle bedanke ich mich beim Verlag für das tolle Rezensionsexemplar, das mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde!

 

 

Kommentare:

  1. Hey, dein Renzesion hört sich sehr interessant an sehr ausfürlich und überzeugend. Das Buch hat zudem ein sehr schönes Cover


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) bin die Annalea. Tollen Blog hast du mit sehr guten Büchern und Beiträgen. Lg biscdahin

    AntwortenLöschen