Freitag, 29. Juli 2016

(Rezension) Virus - Die neue Welt von Tessa Tormento


 
Warum ist selbst nach einer großen Katastrophe der Mensch dein größter Feind?
 
Esther ist 21 Jahre alt – und sie ist alleine. Alleine in einer Welt, die vor einigen Jahren von einem grausamen Virus befallen wurde. Nur wenige Menschen haben ihn überlebt – und niemand weiß wieso. Nun streift sie durch die verlassenen Straßen und versucht zu überleben. Nichts wünscht sie sich sehnlicher als Gesellschaft und Sicherheit, doch sie musste früh lernen, dass Menschen in Extremsituationen nicht etwa dazu tendieren, sich zusammenzuschließen – nein. Sie beginnen, sich zu bekämpfen. Um die wenigen Ressourcen, um das eigene Überleben zu sichern. Und Esther weiß nicht, wie lange sie es noch schaffen wird, alleine durchzukommen ...
 
Dies ist der Auftakt einer Geschichte im Serienformat. Der nächste Teil wird Ende August erscheinen!
 
 
 
Mein Name ist Esther.
 
 
 
"Virus" ist der neue Serienauftakt der Autorin Emma S. Rose, die sich nun unter dem Pseudonym Tessa Tormento einen neuen Namen macht!
Das eBook habe ich gleich am Erscheinungsdatum entdeckt und habe bei diesem wunderschönen Cover und dem spannenden Klappentext natürlich nicht lange gezögert und es mir sofort auf meinen Kindle geholt.
 
Die Erwartungen waren ziemlich hoch, da es auf dem Markt unzählige Dystopien mit ähnlichem Thema gibt und deshalb war ich schon gespannt, welche frischen Ideen die Autorin sich für ihren Reihenauftakt überlegt hat. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht und das Buch konnte mich sofort mitreißen.
 
Der Einstieg fiel mir nicht schwer, denn "Virus" wird meist aus der Sicht der sympathischen Protagonistin Esther erzählt, die sich mitten im Nirgendwo befindet und dazu ist sie noch ganz allein auf sich gestellt. Aber für sie ist es tatsächlich besser mit der Einsamkeit zurechtzukommen, als auf Menschen zu treffen, die sie womöglich nur bestehlen wollen.
Die erste Hälfte des Buches befasst sich mit einer grauenvollen und düsteren Zukunftsvision. So soll ein Virus Millionen, gar Milliarden von Menschenleben ausgelöscht haben und auch Esthers Familie wurde nicht verschont. Warum sie als einzige überlebt hat, weiß sie nicht, aber sie ist immun gegen die grausame Krankheit.
Zu Anfang gibt es noch viele ziemlich detaillierte Beschreibungen, um dem Leser zu vermitteln, in was für einer Welt wir uns nun befinden und dass eine katastrophale Virusgefahr für die Menschheit gar nicht so abwegig erscheint. Ab der zweiten Hälfte wird es noch spannender und die Geschichte nimmt zum Schluss eine überraschende Wendung ein.
 
Der Schreibstil der Autorin passt perfekt zu einem dystopischen Roman. Obwohl die Beschreibungen detailliert sind, kommt vieles unverblümt und direkt rüber. Somit lässt sich die erste Episode dieser Serie auch sehr flüssig und schnell lesen, ohne dass man das Buch freiwillig aus der Hand legt. 
 
Auch die Hauptprotagonistin ist der Autorin sehr gelungen, denn ich konnte mich mühelos in sie hineinversetzten. All die anderen Charaktere, die wir eher zum Schluss kennenlernen, blieben für mich allerdings etwas blass, was ich persönlich jetzt nicht schlimm fand, da die einzelnen Episoden immer ziemlich kurz gehalten werden und wir die wichtigeren Personen im Buch wahrscheinlich sowieso bald in den Folgebänden näher kennenlernen werden.

 
 
 
Wow! Ein wirklich toller Reihenauftakt, der sehr düster, aber absolut authentisch anfängt um dann ab der zweiten Hälfte sehr emotional und spannend wird! Ich freu mich schon sehr auf die baldige Fortsetzung im August und werde die 2. Episode bestimmt gleich am Erscheinungstag verschlingen! :)
 
Von mir gibt es 5 von 5 möglichen Blumen!
 
 

Kommentare:

  1. Huhu,

    deine Rezension klingt einfach klasse und das Buch muss sofort auf meine Wunschliste *.*

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Uhh danke für diese Rezension, ich hatte das Buch schon ein bisschen ins Auge gefasst. Wusste nur nicht so recht ob ich es lesen soll. Aber jetzt werde ich es auf jeden fall lesen :)
    Liebe Grüße Lea <3

    AntwortenLöschen
  3. Huhu =)

    Wirklich sehr cool! Das ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Wandert direkt mal auf meine Wunschliste =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen