Freitag, 23. Januar 2015

(Rezension) Der Kuss des Dämons von Lynn Raven, Band 1

Hey ihr Lieben,


heute stelle ich euch den ersten Band der Fantasy-Trilogie vor.


Der Kuss des Dämons, Band 1 von Lynn Raven

Buchdetails
Reihe: 01 von 03           
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.01.2008
Aktuelle Ausgabe: 01.03.2010
Verlag: cbt
Seiten: 336 
Band: 01/03
Preis: 7,95 Euro (Taschenbuch)

Klappentext:
Eine amerikanische Highschool.
Ein düsteres Familiengeheimnis.
Eine gefährliche Liebe.
 Es beginnt als Liebe auf den zweiten Blick- nie im Leben hätte die junge Dawn für möglich gehalten, dass ihre Gefühle ausgerechnet von Julien erwidert werden. Er ist der unnahbar Coole und unheimlich schöne Neue an der Highschool. Doch Julien hat ein dunkles Geheimnis, das Dawn in die Welt der Vampire führt...
Erster Satz:
"Ein Oberlicht auf einem Flachdach über Nacht offen zu lassen war, als bettele man um einen Regenguss und die darauf folgenden nassen Fußböden - oder um einen Einbruch."
Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Eltern wächst Dawn bei ihrem reichen Onkel auf. Sie bekommt Leibwächter und kommt sich vor, als ob sie eingesperrt in einem goldenen Käfig leben würde. Ihr Leben verläuft etwas trostlos, sie ist viel alleine, darf keine Freunde zu sich nach Hause einladen und ihr Onkel ist oft auf Geschäftsreisen.
Dann plötzlich taucht der gutaussehende, attraktive Julien auf der Schule auf. Leider scheint es, als ob er Dawn überhaupt nicht ausstehen könnte.
Schließlich kommen sie sich doch etwas näher, nach dem der geheimnisvolle Junge, Dawn auf eine unerklärliche Weise das Leben rettet.
So entwickelt sich eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Komplikationen, da Dawn´s Onkel nichts von der Beziehung seiner Nichte erfahren darf und dazu kommt noch, dass die Clique von Dawn, Julien nicht akzeptiert und den beiden es echt nicht leicht macht.
Und ob das noch nicht genug wäre, stellt sich heraus, dass Julien eig. einen Auftrag hat- Dawn zu töten!
Meine Meinung:
Im Großen und Ganzen fehlte dem ersten Band der Trilogie nicht an Spannung, Dramatik und Liebe. So weit so gut. Leider konnte ich es überhaupt nicht ausstehen, dass das Buch so viele Parallelen zu der Biss-Reihe enthielt...
Kommt euch das nicht bekannt vor? Ein durchschnittliches Mädchen trifft auf den mega gut aussehenden Jungen, der ein dunkles Geheimnis in sich trägt... Alles passiert in einer Kleinstadt voller Wälder...Die Hauptprotagonistin, die aus der Ich-Perspektive die Geschichte erzählt, weißt nichts über Vampire oder dass sie überhaupt existieren... ja und ausgerechnet in so einen verliebt sie sich unsterblich. Sie sitzen nebeneinander in einem Fach. Julien ist reich, hat viel Geld. Er scheint Dawn zu hassen, bis er ihr das Leben rettet- und das passiert alles so unglaublich schnell, dass es einfach nicht möglich ist! Außerdem ist Julien sehr stark... Und er spielt zwar kein Klavier, dafür aber Geige und es gibt niemanden auf der Welt, der es besser kann...
Tja, das ist noch lange nicht alles:) Dawn wird nämlich in der Nacht in einer dunklen Gasse überfallen und dann---was passiert wohl?- plötzlich wie aus dem nichts taucht Julien auf, um Dawn das zweite Mal das Leben zu retten....
Denkt ihr jetzt, dass das alles war? Nein, noch lange nicht:) Es gab noch viele weitere Situationen, die an die Biss-Reihe erinnern und auch der Schreibstil und die Aussagen, ähneln sich da sehr.
Ich habe so einige Bücher gelesen, die an Twilight erinnern, aber die Trilogie von Lynn Raven, ist wirklich wie eine Kopie:( So viele Parallelen habe ich noch in keinem Buch entdeckt.
Aber jetzt kommt etwas Gutes, nämlich, dass ungefähr ab der Hälfte, die Geschichte eine komplett andere Wendung nimmt und sich von Twilight distanziert. Und ich kann euch versichern, dass es bis zum Schluss dieser Trilogie so bleibt. Die Autorin hat sich viel neues überlegt, was ich so noch nicht kenne.
Ich denke, wenn man einmal mit dem Buch angefangen hat, sollte man es nicht gleich aufgeben, nur weil es erstmal so viele Parallelen zu den Bestsellern von Stephenie Meyer gibt. Ist man da endlich durch mit der Kopie, beginnt eine tolle (neue!)  Geschichte voller Spannung, Romantik und Drama.
Zitat:
"Was wird geschehen, wenn die anderen... Lamia herausfinden, dass du mich nicht getötet hast?"
"Sie werden jemanden schicken, der uns beide töten soll."
Cover:
Das Cover ist in dunklen Farben gehalten, wirkt sehr geheimnisvoll und mystisch.
Fazit:
Ich vergebe dem Buch 3 von 5 möglichen Sternen, da es mich anfangs total aufgeregt hat, dass die Autorin einfach einen Weltbestseller kopiert, den eig. so ziemlich jeder kennt. Da die Geschichte aber ab der Hälfte eine komplett neue Wendung nimmt und es sehr spannend wird, bekommt das Buch von mir trotzdem noch die 3 Sterne.
Ich kann euch diese Trilogie absolut empfehlen, wenn ihr wie ich Fantasy mögt, lasst euch nur nicht all zu sehr von dem Anfang stören:)



Die gesamte Trilogie:
Eure Ilona
   
Hier könnt ihr es kaufen:


Kommentare:

  1. Hey,
    ich kann dir vollkommen recht geben, es gibt bessere Bücher von dieser Art. Trotzdem musste ich die Trilogie lesen, da es mich gereizt hat wie es zu Ende geht. Nur was mich gestört hat war das kursiv gedruckte? Ich wusste gar nicht was das sollte, hat mich richtig gelangweilt.

    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ja das habe ich auch erst später verstanden:) Ich fand diese Reihe ganz gut, abgesehen von den ganzen Parallelen am Anfang.... Ist dir das auch aufgefallen?
    Die Bücher waren jetzt wie gesagt ok, aber nicht sooo der Hammer, ich musste sie aber zu Ende lesen, weil ich dann doch neugierig war, wie die Geschichte ausgeht.

    LG lona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht wirklich ein twilight-fan, mir gefallen Vampierbücher nur am Anfang, vorallem wenn sie sich besser kennen lernen und der "Mensch" etwas über den Vampier erfährt. ;)
      Deswegen sind für mich alle Vampierbücher anfangs gleich aufgebaut und erst später bekommt jedes Buch seine eigene Handlung.

      Viele Grüße Lena

      Löschen
    2. Meiner Meinung nach, haben viele Bücher eine ähnliche Grund-Basis, das ist noch völlig okay! Aber beim Kuss des Dämons ging das schon darüber hinaus...es war wie eine Kopie der Biss-Reihe:( Naja, zumindest hat die Autorin dann später eine andere Wendung genommen...

      LG Ilona

      Löschen