Donnerstag, 3. März 2016

(Rezension) Die Seiten der Welt von Kai Meyer

 
Hallöchen ihr lieben,
 
heute stelle ich euch ein wahres Meisterwerk vor:
 
Die Seiten der Welt von Kai Meyer
 
Klappentext:
„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“ Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. Doch dann wird ihr Bruder entführt, und sie muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, in die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebell. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.
 
Erster Satz:
Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.
 
Meine Meinung:
"Die Seiten der Welt" ist wieder eins der Bücher, das ewig auf meinem SuB lag. Schade drum, denn dieses Meisterwerk hat es definitiv nicht verdient und sollte so schnell wie möglich gelesen werden!
 
Der Einstieg fiel mir leider nicht so leicht, da der Anfang ziemlich zäh gestaltet wurde. Zwar passiert hin und wieder schon etwas spannendes, aber erst ab einem gewissen Zeitpunkt geht es richtig los. Ab dann konnte ich das Buch tatsächlich nicht mehr aus der Hand legen, da ich so gefesselt von ihm war. Das Besondere an "Die Seiten der Welt" sind in erster Linie die unglaublich vielen und vielfältigen Ideen des Bestsellerautors und man kann einfach nicht anders als über seine Phantasie zu staunen. Was Kai Meyer sich für den Auftakt seiner neuen Reihe einfallen ließ, kann man nur schwer übertreffen - Hut ab!
 
Die Charaktere fand ich auch allesamt facettenreich und wirklich bemerkenswert liebevoll ausgearbeitet. Vor allem mit der sympathischen Protagonistin Furia fiebert man stets mit. Ich habe sie gleich ins Herz geschlossen und konnte ihre Trauer und Verlust nachempfinden, was mich natürlich oft sehr traurig machte.
 
Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und locker, aber man merkt, dass der Autor Wert auf eine schöne und beeindruckende Ausdrucksweise legt.
 
Die Handlung fand ich nicht unbedingt durchgehend spannend, es gab schon mal gewisse Längen, über die man aber gerne hinweggesehen hat, da sie meist mit einzigartigen Ideen und Erfindungen vollgestopft waren, die den Leser in ihren Bann ziehen konnten.
"Die Seiten der Welt" ist eig. eine Reihe für jüngere Leser, jedoch besitzen die Bücher, zumindest der erste Band, den ich soeben gelesen habe, einen Tiefgang, den man in anderen Kinder-und-Jugendromanen nur selten antrifft.
Ich für meinen Teil, freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die zum Glück bereits erschienen ist!
 
Zitat:
Bei allen Unterschieden galt in jedem Laden das eine eherne Gesetz von Libropolis: Wir versenden nichts, die Leser müssen zu uns kommen! Bücher mussten eigenhändig ausgewählt, bezahlt und fortgetragen werden, und wem das nicht gefiel, der hatte hier nichts verloren.
 
Cover:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker! Es sieht so edel aus mit den vergoldeten Buchstaben und Verzierungen auf dem schwarz - braunen Hintergrund! Es ist ein richtiges Schmuckstück und sollte in keinem Bücheregal fehlen!
 
Fazit:
Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, entpuppte sich das phantastische Buch "Die Seiten der Welt" als ein wahres Meisterwerk! Für so viel Lesevergnügen und der Tatsache, dass ich ständig über die vielen Ideen und die neuen Begriffe, die sich der Autor hat einfallen lassen, vergebe ich 5 von 5 möglichen Sternen!
 
 
Über den Autor:
 
Kai MeyerKai Meyer geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in dreißig Sprachen übersetzt.

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ich mag die Bücher des Autoren sehr und auch "Die Seiten der Welt" fand ich mit den vielen tollen Ideen genauso fantastisch wie du. :) Und auch der zweite Band konnte mich von sich überzeugen. :) Bald erscheint ja ein Glück auch der dritte. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hey <3
    Kai Meyer gehört definitiv zu meinen Lieblingsautoren! Kennst du die Wellenläufer-Triologie? Die ist auch echt toll!
    Die Seiten der Welt habe ich aus ähnlichen Gründen wie du in mein Herz geschlossen! Ich habe sogar Origamis für mein Bücherregal gefaltet, nur leider fressen die in echt gar keinen Staub! xD
    Ich habe vor kurzem den zweiten Band verschlungen und muss demnächst losziehen, um mir den allerletzten Band zu holen! Ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte um Furia und ihre Freunde ausgeht!
    Ganz liebe Grüße, Em<3

    AntwortenLöschen