Sonntag, 1. Februar 2015

(Rezension) Sheylah und die Zwillingsschlüssel - Band 1 - von Lolaca Manhisse

Hey ihr Lieben,
heute bin ich ganz fleißig und schreibe gerade für euch schon die zweite Rezension. Und nur dabei soll es auch nicht bleiben, denn ich plane für heute noch einen Monatsrückblick-Post. Ganz schön viel Arbeit habe ich mir für diesen Sonntag vorgenommen :)
So, nun aber zu der Rezension. Es handelt sich um den ersten Band einer Fantasy- Reihe.

Sheylah und die Zwillingsschlüssel von Lolaca Manhisse



Buchdetails:
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 30.09.2012
Aktuelle Ausgabe: 18.05.2013
Verlag: Amazon
Seiten: 406
Band: 01/02
Preis: 4,49 Euro (E-Book)

Klappentext: 
Seit dem Tod ihrer Mutter wird die 21-Jährige Sheylah von sonderbaren Träumen heimgesucht. Noch ahnt sie nicht, dass deren Tod und die Erbschaft ihres Schlüssels miteinander zusammenhängen. Und erst, als sie eines Morgens in einer anderen Welt erwacht, gesteht sie sich ein, dass die Magie und Gefahren realer sind, als ihr lieb ist. Als letzte Überlebende der königlichen Familie und Trägerin des magischen Schlüssels muss sie sich dem Dunkelsten aller Herrscher stellen, wobei ihr neue und treue Freunde zur Seite stehen. Nur ihr geheimnisvoller und unnahbar wirkender Beschützer verschließt sich ihr, denn er birgt ein dunkles und unglaubliches Geheimnis. - Ein packender Liebesroman, voller Magie, Spannung und Gefahr.

Erster Satz:
Alles, woran sich Sheylah Wellington erinnern konnte, war, dass sie vor dem Fernseher gesessen und sich das Erbstück ihrer verstorbenen Mutter angeschaut hatte.

Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Mutter und Großmutter, lebt Sheylah ganz alleine in einer 3- Zimmer-Wohnung, mitten in Berlin. Sie kann sich ihre Wohnung kaum leisten, aber aufgeben möchte sie sie nicht, da sie dort mit ihrer Mutter gelebt hat und die Räume Sheylah an sie erinnern. Außerdem hat sie einen Schlüssel geerbt, den sie ständig als eine Halskette trägt. Noch ahnt sie nicht, dass dieser Schmuck - Tarem genannt- der Grund für ihre seltsamen Träume ist. Eines Morgens scheint es, als ob sie aus ihrem Traum nicht mehr aufwachen kann, denn sie befindet sich plötzlich in einer Wüste und es gibt kein Zurück mehr. Dort, ganz alleine und durstig, trifft sie auf ein paar Ritter, die in ihr die verlorengegangene Prinzessin wiedererkennen und Sheylah nach Torga bringen- einer mittelalterlichen und magischen Stadt.
Schließlich akzeptiert sie die Tatsache, dass sie die letzte Überlebende einer königlichen Familie ist und dass der Schlüssel sie hierher geführt hat. Sie erfährt auch davon, wie sehr das Land unter den dunklen Mächten leidet und dass nur sie, es mit ihrem Schlüssel retten kann. Sheylah, die neue Prinzessin von Tarem, zieht kurzerhand in den Krieg gegen die dunklen Herrscher und ihre neuen Freunde stehen ihr zu Seite. Darunter auch der gut aussehende, geheimnisvolle Andrey, in den sich Sheylah unsterblich verliebt.

Meine Meinung:
Auf das E-Book bin ich nur aufmerksam geworden, weil es in einer Aktion von Amazon kostenlos angeboten wurde. Der Klappentext hat mich angesprochen und gleich war das Buch auch schon heruntergeladen.
Ich war gleich sehr positiv überrascht, wie flüssig das Buch sich ließt, denn es gibt nicht viele gute Bücher umsonst oder zum günstigen Preis.
Der Leser findet sich gleich mitten im Geschehen und es werden viele Fragen und Geheimnisse vorgestellt, die erst im Laufe der Geschichte geklärt werden. Es fehlt von der ersten Seite bis zum Ende nie an Spannung und man fliegt nur so durch die Seiten.
Die Idee der Geschichte mit den Zwillingsschlüssel gefällt mir sehr gut. Zwar erinnert mich das Buch etwas an "Der Herr der Ringe", aber im Großen und Ganzen ist es sehr einfallsreich.
Leider konnte ich mich so gar nicht mit der Protagonistin Sheylah anfreunden. Sie ist zwar 21 Jahre alt, aber benimmt sie oft wie ein schmollendes 8-Jähriges Mädchen, was mich oft sehr genervt hat. Sie handelt sehr kindisch, naiv und unüberlegt. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, wie der ernste Andrey die Liebe zu Sheylah erwidern kann...
Dafür sind die Nebencharaktere sehr authentisch, wie z.B. Neela, Djego und Andrey. Sie waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Auch fand ich "die Kalten Wesen" äußerst interessant. Kalte Wesen sind nämlich Tiere, wie z.B: eine Katze oder ein Rabe, die einen Versand wie den eines Menschen haben, sie sind sehr klug und haben in der Geschichte auch eine eigene Art und unterschiedliche Charaktereigenschaften.
Die Autorin hat eine magische Welt erschaffen, in der Steine zum Leben erweckt werden oder Sümpfe, in denen schreckliche Monster lauern. Außerdem gibt es noch die Skintii, die das Böse verkörpern oder Dämonen, die auch etwas Gutes an sich haben können. Es fehlt auch nicht an Wassergeistern und Zauberern.
Ich fand es gut, dass das Ende sehr überraschend war, denn es passierte etwas Dramatisches und Unvorhersehbares. Leider war ich davon irgendwie nicht sehr berührt, die Autorin hat meiner Meinung nach, nicht die richtige Stimmung dafür vermittelt.

Zitat:
Sheylah starrte ihn an und begriff allmählich, was seine Worte zu bedeuten hatten. "Moment mal... soll das bedeuten, dass du nicht mehr leben willst? Dass du dich von Tarem befreien wirst, sobald Morthon besiegt ist?" Ihre Stimme überschlug sich beinahe vor Bestürzung.

Cover:
Das Cover passt gut zu dem Buch, da dort die zwei Schlüssel abgebildet sind, die in der Geschichte das Wichtigste überhaupt darstellen. Denn Tarem - der Schlüssel, der in sich die gute Magie trägt, hat einen Zwilling - den Tuga- der ausschließlich für das Böse steht.

Fazit:
Ich vergebe 3 von 5 Sternen an das Buch, denn der Schreibstil ist sehr flüssig und flott, die Spannung immer gegeben, sodass dem Leser nie langweilig wird. Leider hat das Buch seine Macken und Kanten, sowie einige kleine Schwächen. Auch wie gesagt, konnte mich die Protagonistin nicht überzeugen und es war mir oft unmöglich ihre Haltung und Handlung nachvollzuziehen.
Nichtsdestotrotz habe ich mir bereits den zweiten Band geholt, denn nach dem unerwarteten Ereignis am Ende der Geschichte, muss ich unbedingt wissen, wie es weiter geht.



Über die Autorin:
Die deutsche Autorin und Bloggerin Lolaca Manhisse lebt und arbeitet in Berlin. Im Alter von zwölf Jahren begann sie Kurzgeschichten zu schreiben, im Mai 2013 erschien die Neuauflage ihres Debütromans "Sheylah und die Zwillingsschlüssel".
Neben dem Bücherschreiben betreibt sie einen LifestyleBlog auf Youtube und veröffentlicht regelmäßig Coversongs.







Kommentare:

  1. Hey ;)
    Ich habe dich zum Liebster Award nominiert ;)
    http://piinkyswelt.blogspot.de/2015/02/liebster-award.html
    würde mich freuen wenn du mitmachst ;)

    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke, das ist super, ich mach gerne mit:)

      LG Ilona

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Das Buch klingt irgendwie interessant und nach meinem Geschmack. Nicht so nach 0815-Fantasy :)

    Dein Blog gefällt mir echt gut, hab dich gerade durch den Cover Monday gefunden :D
    Ich bleib gleich mal als Leserin da :)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi,

    schön, dass dir mein Blog gefällt:) Ich habe durch deins auch ein wenig gestöbert und da wir einen ähnlichen Lesegeschmack haben, folge ich dir jetzt auch:)

    Liebe Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen